Zum Fotoalbum - Link öffnet im neuen FensterZur Übersicht

Aktuelles vom Pfad

Flyer für die Klosterkirche Gnadental wird von Förderverein und Gemeinde unterstützt

Artikel vom 01.08.2019

2013 entstand auf Initiative von Landesbischof Frank Otfrid July eine sogenannte Klöster-AG. Ihr Anliegen ist es, die 22 Klösterorte, die es in der württembergischen Landeskirche gibt, stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Inzwischen entsteht nach und nach eine Homepage (www.klosterorte.de) und für die einzelnen ehemaligen Klosterkirchen entstehen besondere Flyer. Zunächst wurden für die großen Klöster Maulbronn, Bebenhausen und Hirsau die entsprechenden Flyer entworfen. Bei den nächsten drei Flyern war nun Gnadental dabei. Den Großteil der Finanzierung übernimmt die Landeskirche, aber einen gewissen Teil müssen die örtlichen Kirchengemeinden selbst beisteuern. Dieser Eigenanteil wurde vom Förderverein mit einem Betrag von 750 € und von der Gemeinde Michelfeld mit 250 € unterstützt. Neben dem Heft mit den historischen Informationen und einem Kurzführer zur Klosterkirche gibt es nun einen handlichen Flyer, der als geistlicher Führer Impulse für das alltägliche Leben gibt. Mit einem thematisch gestalteten Gottesdienst am 14. Juli hat Pfarrer Dieter Kern die sechs Stationen in der Klosterkirche im Rahmen seiner Predigt vorgestellt. Dabei haben Vorsitzender Dr. Werner Jost vom Förderverein und Bürgermeister Wolfgang Binnig den Spendenbetrag von zusammen 1.000 € übergeben.


Pfarrer Dieter Kern (Mitte) freute sich außerordentlich über die finanzielle Unterstützung für den neuen Flyer über die Klosterkirche Gnadental. Der Förderverein, hier mit Dr. Werner Jost (re.) hat 750 EUR und die Gemeinde, hier mit Bürgermeister Wolfgang Binnig (li.) hat 250 EUR zur Finanzierung des Eigenanteils der Kirchengemeinde von 1.500 EUR beigetragen.

zurück

Bürgermeisteramt Michelfeld | Haller Straße 35 | 74545 Michelfeld | Fon: 0791/97071-0 | Fax: 0791/97071-30 | info@michelfeld.de | www.michelfeld.de